Kleine Septemberchronik der Ungeheuerlichkeiten

Wie lange darf der Betreiber diese Asphaltmischanlage noch auf diese Art und Weise weiterbetreiben. Dieses Werk gehört zu den ältesten in Deutschland und zeigt immer wieder, dass es den Belastungen nicht mehr gewachsen ist. Was muss passieren, damit das Werk endlich auf den neusten Stand der Technik gebracht wird? Wie lange müssen sich die Wahlstedter noch fragen, wie gefährdet sie durch die Emissionen dieser Anlage sind. Wo ist die Poltik, wo sind die Behörden, die sich der Sorgen und der Gesundheit der Anwohner annehmen?

06.Septembe 2021 ca. 8:30 Uhr

Trotz Nebel sind ganz klar Qualmwolken zu erkennen, die eigentlich gefiltert über den Schornstein in die Luft abgegeen werden sollten.

08.September ca. 10:00 Uhr und wieder einmal qualmt es unkontrolliert in der Gegend herum

08.September ca. 11:00 Uhr

09. September ca. 14.00 Uhr

13. September ca. 9:45 Uhr Dann qualmt es mal wieder an einer anderen Stelle. Es wird nie langweilig!

13.September ca. 11.00 Uhr

13. September ca. 19.00 Uhr

Auch nach Arbeitsende werden die Anwohner durch stinkende, dampfende Materialien belästigt!

20. September ca. 9:35 Uhr

Und dann gibt es noch Emissionen, die mehr als dubios sind!….und der September ist noch nicht vorbei….Was kommt noch alles auf uns zu?

Und so sieht dann gesunde Luft über Wahlstedt aus, auch wenn der Qualm auf diesem Video, so wie es sein sollte, über den Schornstein geleitet wird. Laut Betreiber handelt es sich nur um weißen Wasserdampf. Weiß??? Einen lieben Gruß an den Klimamanager der Stadt.

Bleiben Sie gesund!

Es grüßt

Ihr Bürgerprotest Asphaltmischwerk Wahlstedt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.