Verschwendung wertvoller Ressourcen am Wochenende…ein aktueller ,,Beitrag“ der Firma Wegener zum Klimawandel

Heute (Sonntag, der 14.11.2021) wird beim Asphaltmischwerk Wegener durchgehend bewässert.

Das erste Mal wurde das Geräusch des Wassersprengers gestern Abend (13.11.21) gegen 18.00 Uhr wahrgenommen….wahrscheinlich lief es schon länger!?

In Anbetracht der Tatsache, dass das Werk tagelang weder von der Bahn noch von LKW beliefert wurde und nicht produziert wurde, es windstill ist und durch das derzeitige Wetter eine ausreichende Luftfeuchtigkeit vorherrscht, handelt es sich um ein sehr fragwürdiges Schauspiel.

die Kakophonie der Wassersprenger….
…auch nett anzuhören…am Wochenende…Riverdance….

Die Firma Wegener vergeudet wertvolle Wassermengen für nichts und wenn das Wasser des “ auf dem auf dem Gelände vorhandene Tanks“ aufgebraucht ist, darf laut Genehmigungbescheid vom 11.09.2019 alternativ auf Trinkwasser vom vorhandenen Trinkwasseranschluss zugegriffen werden!!!

Noch ein paar Liter und das Wasser könnte sich seinen Weg ins Gleisbett suchen…..

Ist der Stahltank, der über ein Fassungsvermögen von 50.000 Liter verfügt und zur zusätzlichen Sammlung von Oberflächenwasser, zur Bedünstung von Verkehrswegen und Materialien dienen soll, aktuell überhaupt vorhanden???

Wieder einmal leistet der Betreiber der Asphaltmischanlage einen negativen Beitrag für unsere Umwelt.

Es grüßt

Ihr Bürgerprotest Asphaltmischwerk Wahlstedt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.